Schokoladen-Exploxion

Nach langer, langer Zeit gibt es endlich wieder eine Torte, die sich zu posten lohnt. Da darf es natürlich nicht irgendeine sein. Deshalb muss es die Kalorienbombe schlecht hin werden. Diese Torte ist nur was für Hardcore-Schokofans! Innen befindet sich ein sehr schokoladige, herbe Torte. Und wie sollte sie auch anders heißen als „Hells Temptation“. Ich habe für den Teig einen Becher Creme Fraiche und einen Becher Griechischen Joghurt genommen. Als Schokolade habe ich 70%-ige verwendet. So ist der Kuchen nicht so süß, was durch die Creme und die Deko schön ausgeglichen wird 😉

Die Tortencreme besteht aus folgenden Zutaten:

  • 200 ml Sahne
  • 100 ml Milch
  • 50 g Frischkäse
  • 1 Beutel Paradiescreme (z. B. Weiße Schokolade)
  • 3 EL Milchkaramell (gibt es in russischen Märkten, alternativ kann man auch Erdnussbutter oder Nutella nehmen)

Alle Zutaten werden mit einem Rührbesenaufsatz entweder in der Küchenmaschine oder mit dem Handrührgerät geschlagen, bis sich eine feste Creme gebildet hat. Diese wird nachdem der Kuchen abgekühlt ist, einmal in der Mitte verstrichen. Der Kuchen wird dann von außen flat eingestrichen. Für den Schokoguss 75 g – 100 g Zartbitterschokolade schmelzen und 1 TL Kokosöl hinzufügen. Die Schokolade noch etwas abkühlen lassen und auf der Torte verteilen. Während die Schokolade noch feucht ist, beliebig Schokoriegel und Süßigkeiten darauf verteilen. Dafür am besten Schaschlikspieße nehmen, um lange Riegel platzieren zu können 🙂 Im Kühlschrank fest werden lassen und mit vielen Essern teilen. Mehr als ein Stück schafft man eh nicht 😀

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s