Granatsplitter – die leckerste Verwertung von Kuchenresten


Wer kennt das nicht? Man backt einen Kuchen, der sich aber nicht von der Form trennen möchte. Gewaltsam versucht man diese Liebenden auseinander zu reißen und heraus kommt nur ein Meer aus Krümeln 🙈

So auch in unserer Küche passiert. Aus einem Guglhupf ist ein riesiger Krümelhaufen geworden. Und da die Krümel trotzdem lecker waren, habe ich aus der Hälfte ein leckeres Triffle gemacht. Die andere Hälfte wurde eingefroren und zwei Wochen später zu Granatsplittern verarbeitet. Und hier nun das Rezept dazu 😊

Zutaten:

  • Kuchenreste (1 Tortenboden, 1 Kuchen, Muffins, usw.)
  • 2-3 Becher Sahne (je nach Kuchenmenge)
  • 1 Tüte Cremepulver (z.B. Paradiescreme/Schlemmercreme)
  • Klein geschnittene Früchte (ich hatte Ananas genommen)
  • Kekse (am besten runde)
  • Ca. 400 g Kuvertüre 
  • Etwas Kokosöl
  • Evtl. Zuckerstreusel

Die Zubereitung ist sehr einfach. Die Sahne mit dem Cremepulver steif schlagen und die Früchte dazu geben. So viele Kuchenkrümel dazugeben bis eine formbare Masse entsteht. Nun entweder auf den Keksen einen Haufen der Masse geben oder die Masse in Muffinförmchen füllen und im Kühlschrank für ca. 1 Stunde ruhen lassen. 
Nach dem Ruhen Kekse auf die einzelnen Portionen setzen und vorsichtig aus der Form lösen. Die Kuvertüre mit etwas Kokosöl vorsichtig schmelzen (am besten im Wasserbad). Die Granatsplitter auf ein Kuchengitter stellen und mit der Kuvertüre übergießen. Nach Belieben mit Zuckerstreuseln verzieren und im Kühlschrank fest werden lassen. Granatsplitter lassen sich auch super für einige Wochen einfrieren. Sie sollten aber im Kühlschrank gelagert werden. 


Viel Spaß beim Recyceln 😁

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s